Projekte

Projektarbeit im situationsorientierten Ansatz

Wir gehen davon aus, dass die Kinder mit den wirklichen Dingen umgehen wollen und nicht in einer künstlichen Kinderwelt leben möchten.

Wir wollen,
  • dass sich die Lern- und Erfahrungsprozesse der Kinder auf deren Lebenssituation beziehen. Kinder verschiedener sozialer Herkunft sollen darin gefördert werden, Lebenssituationen der Gegenwart und der näheren Zukunft möglichst selbstbestimmt und sachgerecht zu bewältigen.
  •  
  • dass soziales Lernen gefördert wird. Sachbezogenes Lernen, der Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten wird dem sozialen Lernen untergeordnet und nach Möglichkeit auf soziale Zusammenhänge bezogen.
  •  
  • dass sich die Kinder an der Planung des pädagogischen Geschehens beteiligen können. Das Verhältnis zwischen Erwachsenen und Kindern gleicht dann weniger einem klassischen Lehr-/Lernverhältnis als vielmehr einem von Erwachsenen und Kindern gemeinsam getragenen Erfahrungs- und Kommunikatuionsprozess, in dem die Beteiligten Lehrende und Lernende sein können und Erzieher nicht mehr die allein sachverständige Rolle innehaben.
  •  
  • dass Kinder auch in Handlungsfeldern außerhalb des Kindergartens lernen. So werden Lernorte im Gemeinwesen über Projekte erschlossen, Erwachsene aus dem sozialen Umfeld beteiligen sich an Vorhaben inner- oder außerhalb des Kindergartens.
  •  
  • dass die Gestaltung des Kindergartens stärker in Eigeninitiative der Kinder vollzogen wird
Deshalb lernen die Kinder bei uns in Projekten = LEARNING BY DOING
Das Denken und das Tun ergänzen sich. Unter Projekt versteht man im allgemeinen einen Plan, einen Entwurf oder ein Vorhaben, das bzw. der auch realisiert werden soll.


Kriterien der Projektarbeit

  • wir haben eine gemeinsam vereinbarte Aufgabe
  •  
  • man soll Neues erfahren können
  •  
  • Handeln soll unmittelbar möglich sein
  •  
  • selbstständiges Entscheiden, eine Auswahl soll möglich sein
  •  
  • Projektarbeit findet in Gruppen statt
  •  
  • gleichberechtigte Teilnahme von allen Kindern und Erziehern
  •  
  • Leistungskriterien sind Zuverlässigkeit, Ausdauer, Übernahme von Verantwortung
  •  
  • bezieht sich auf verschiedene Erfahrungsebenen / Lernbereiche
  •  
  • Methodenvielfalt
  •  
  • Transparenz und Einbezug von innen und außen
  •  
  • die Teilnahme ist freiwillig
  •  
  • Inhalte und Ziele werden gemeinsam erarbeitet
  •  
  • jedes Projekt wird abgeschlossen (Einheit)
  •  
  • Lernen durch "Versuch und Irrtum"
  •  
  • Übung mit selbstständiger Fehlerkontrolle

Aktuelles


Im Moment laufen gruppeninterne durch Kinderkonferenzen gestaltete
Projekte zum Winter und der kommenden Faschingszeit.